Rügen
Ferienwohnung

Reiseführer für Rügen - die beliebte deutsche Ferieninsel in der Ostsee

Endlos weiße Sandstrände, tiefblaues Meer, bizarre Kreidefelsen, herrliche Wälder, mondäne Ostseebäder und beschauliche Fischerdörfer - so präsentiert sich das Urlaubs- und Badeparadies der Insel Rügen.

Badestrände

Die Badestrände erstrecken sich entlang der Ostseeküste Rügens bei Prora, den Ostseebädern Thiessow, Göhren, Baabe, Sellin und Binz. Der Sandstrand der Schaabe zwischen den Halbinseln Jasmund und Wittow, der Strand in Bakenberg im Nordwesten der Halbinsel Wittow sowie die Ränder der zahlreichen Bodden an der Binnen- Süd- und Westküste der Insel Rügen sind bei Urlaubern beliebt.
An der Westküste von Hiddensee vom Gellen im Süden bis Enddorn im Norden zieht sich ein 13 Kilometer langer Badestrand. Der Strand der Inselorte ist in der Saison überwacht. Hundestrände und FKK-Strand sind extra ausgewiesen.

Architektur

Die Bäderarchitektur Rügens mit filigranen Ornamenten, Glasveranden und Türmchen der weißen Villen der Ostseebäder ist einzigartig. Ein Beispiel der Bäderarchitektur und beliebtes Fotomotiv ist die nach historischem Vorbild in den 1990er Jahren wieder aufgebaute Seebrücke von Sellin.

Rad- & Wanderwege

Rund 200 Kilometer gut asugebaute Rad- und Wanderwege ziehen sich über die Insel. Wer seinen Drahtesel nicht dabei hat, kann einen bei den vielen Fahrradverleihern, die über das Eiland verstreut sind mieten. Ein Großteil des Wegenetzes liegt auf dem Mönchgut und in der Granitz. Die Strecke von Klein Zicker im Süden des Mönchguts bis Binz und Prora ist fast durchgehend als Radweg ausgebaut. Grundsätzlich ist die Mitnahme von Fahrrädern im öffentlichen und privaten Nahverkehr möglich, doch zuweilen wird es dann im Bus zu eng. Deshalb sind in der Saison manche Busse mit Fahrradanhängern ausgestattet.

Bus-, Bahn- & Fährverbindungen

Eine Bahnlinie führt von Stralsund über Bergen und Binz bis nach Sassnitz. Touristenattraktion ist die nostalgische Schmalspurbahn, auch rasender Roland genannt, die von Putbus zu den Ostseebädern Binz, dann durch die Granitz nach Sellin und übers Mönchgut nach Baabe und Göhren fährt. Ein dichtes Netz an Buslinien zieht sich über die Insel Rügen, dabei sind auch die entlegenen Gebiete im Westen mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Auf der autofreien Insel Hiddensee verkehrt zwischen Kloster, Vitte und Neuendorf ein kleiner Inselbus, ansonsten ist man auf Fahrräder oder auf Kutschen angewiesen.

Neben dem Rügendamm gibt es noch drei wichtige Fährverbindungen. Vom Ort Stahlbrode, südlich von Stralsund, pendelt alle 20 Minuten die Fähre über den Strelasund zur Halbinsel Zudar. Die Fähre verkehrt nur von April bis November.
Die Wittower Fähre verkehrt das ganze Jahr über und verbindet die Südspitze der Halbinsel Wittow mit dem Kernland Rügen.
Vom Hafen Schaprode im Westen Rügens verkehrt ganzjährig und mehrmals täglich die Fähre zur Insel Hiddensee. In der Saison besteht auch eine Fährverbindung von und nach Stralsund.

Freizeitaktivitäten auf Rügen

Zahlreiche Freizeitaktivitäten bietet die Insel. Wassersportbegeisterte wie Surfer, Kite-Surfer und Segler finden hier gute Bedingungen. Rügen ist auch als Angel-, Reit-, Wander-, Rad- und Badeparadies bekannt. Nicht zuletzt auch wegen der gut temperierten Erlebnisbäder, die eine Alternative zur kalten Ostsee sind.

del.icio.us Google Bookmarks Mister Wong Yahoo! My Web OneView
Rügen erleben, die größte deutsche Insel in der Ostsee.